pc-hgcdte-de01Photokonduktive Quecksilber-Cadmium-Tellurid-(PC-HgCdTe)Detektoren sind 3-fach Halbleiterverbindungs-Photoleiter, welche ein Wellenlängen-Cutoff-Verhalten in Abhängigkeit ihres Verhältnisses Hg zu Cd aufweisen. Der Detektor besteht aus einer dünnen Schicht photoempfindlichem HgCdTe und sich gegenüberliegenden Kontaktflächen. Die aktiven Flächen sind stets rechteckig oder quadratisch. Als Fenster wird in Abhängigkeit des Wellenlängenbereiches Saphir, ZnSe, CaF2, Ge etc. verwendet. Damit und aufgrund von zusätzlichen, produktionstechnischen Maßnahmen weisen unsere PC-HgCdTe-Detektoren eine sehr gute Langzeitstabilität auf. Der spektrale Bereich von PC-HgCdTe ist 1µm – 3µm … 6,5µm oder 2µm – 8µm … 20µm. Die spektrale Spitzenempfindlichkeit liegt im Bereich 2,8 – 6µm oder 9µm – 18µm. Eine gewisse Variation der Spitzen- oder Cutoff- Wellenlänge ist natürlich. Durch die industrie- und wartungsfreundliche Möglichkeit des “elektronischen Choppens” erweitern PC-HgCdTe Detektoren zunehmend die Anwendungsbereiche. Wir bieten als Standard und / oder als Sonderanfertigung Single-, Dual-, Quadranten- & Zeilen-Arrays an. Wir liefern PC-HgCdTe-Detektoren im TO- und DN1-Gehäuse, mit und ohne TE-Kühlung, im LN-Dewar, mit JTC-Cryostat oder Stirling-Kühler.

Anwendungen finden unsere PC-HgCdTe-Detektoren in den Bereichen

  • Thermographie
  • Prozessüberwachung
  • Nachtsichtgeräte
  • Lasermonitore
  • FTIR- Spektroskopie
  • Agrartechnologie
  • Radiometer
  • Laserwarngeräte
  • Laserheterodyne
  • Umwelttechnik
  • CO2- Lasermessungen

Expertise

OEC und seine Partner verfügen über eine fast 3 Jahrzehnte umfassende Expertise zur Gestaltung der IR-Sensoren.

Versäumen Sie es nicht, uns zu kontaktieren – es lohnt sich!